17P/Holmes am 18.11.2007

November 20, 2007 on 8:37 pm | In Astrofotografien, Beobachtungsberichte | 1 Kommentar

Hi,
letzte Nacht ward es wieder mal richtig lange klar, naja, eher relativ, bisschen dunstig und die Straßenlampen, sowie der Mond haben auch gestört.
Nach Problemen mit der Montierung hab ich es geschafft, sie so einzunorden, dass ich 15s belichten konnte (gewohnt bin ich so um die 7 Minuten) was aber auch dadran lag, dass der Akku leer ging, und ich erst spät bemerkte wie schief das ganz stand.

Naja, ich hab es trotzdem geschafft aus 9 Bilder a 15s mit ISO 100, 200, 400, 800 und 1600 zu machen und dann zu stacken.
(EOS400D mit Sigma 55-200 bei f/5,6)

17P/Holmes Ausschnitt:
Holmes

Holmes und Mond Vergleich:
Holmes Mond Vergleich

(Ich habe die beiden Bilder nur verkleinert, damit die den Rand nicht überlappen 😉 )

Originalgröße bei 200mm
Bei 55mm

Und diese Aufnahme hab ich 4 Tage davor gemacht, leider nur in einer 5min Wolkenlücke ohne vernüftig eingenordet:
4 Tage davor

Gruß und CS
Matthias

(Ich muss hohe ISO Zahlen vermeiden…, und ordentlich Bilder bearbeiten…)

Wolkenlücke am Sonntag genutzt !!! (basti)

November 20, 2007 on 3:33 pm | In Astrofotografien, Beobachtungsberichte | 2 Kommentare

Hallo Leute,

am Sonntag klarte es ab 17 Uhr doch teilweise auf … ich also auf Entzug und wild drauf meine neu umgebaute 400da zu testen und die Nachführung weiter besser in den Griff zu bekommen raus an die frische Luft. Trotz Halbmond, Laternen hier in Koblenz und den Wolkenfetzen die immer wieder durchzogen war ich guter Dinge … diesmal lies ich mir für die Einnordung viel Zeit und machte ein komplettes Alignment mit der CGE …
dann machte ich von verschiedenen Objekten Bilder … dabei verwendete ich erstmals wegen der Lichtverschmutzung hier in Koblenz den Baader UHC …
Zuallerst fuhr ich den Bubblenebel an … über das Goto der gut eingenordeten CGE muss man keine großen Worte mehr verlieren … einfach Top! So hatte ich den Bubble auch direkt auf dem Chip und machte erste Bilder … ich merkte aber schnell: wenn ich länger belichten wollte brauchte ich das Guiding! … also fing ich an alles fürs Autoguiding aufzubauen! Dann fing ich an einen passenden Leitstern zu suchen … nun muss man wissen das es in der Nähe des Bubblenebels eigentlich keine richtig hellen Sterne gibt. Dazu kam das der Bubble fast im Zenit stand. Das erschwert die Suche ungemein denn das Leitrohr steht senkrecht, das Okular schwebt nur einen halben Meter übern Boden und man muss sich ganz schön verrenken um erstmal was zu sehen. Wenn man die Leitrohrschrauben zu locker dreht rutscht das Leitrohr gänzlich nach unten … alles in allem eine ziemlich umständliche Arbeit in einem Gebiet wo es kaum helle Sterne gibt … und so gab ich nach intensiven Bemühungen die Leitsternsuche auf. Ohne Guiding waren nun aber lediglich Belichtungen etwas über zwei Minuten möglich und selbst da war die Nachführung schon mangelhaft. Egal 6 Bilder gemacht! Nun zogen vermehrt Wolken durch diese Himmelsregion und ich ärgerte mich etwas das ich soviel Zeit verplempert hatte um einen Leitstern zu suchen den ich ja dann doch nicht fand … an dieser Stelle musste ich mir ein neues Objekt suchen wenn ich nicht warten wollte bis die Wolken wieder weg waren … ich entschied mich für den Krebsnebel … diese Himmelsregion war noch ganz gut frei und es zogen nur ab und zu ein paar Wolken durch. Also M1 angefahren und Leitstern gesucht … hier war es relativ einfach … um es mir etwas leichter zu machen guidete ich bei 900mm ohne Barlow. (Ich sollte später feststellen das dies präziser war wie mit Barlow bei 1800mm die ich dann beim Pferdekopfnebel verwendete… woran das lag habe ich noch nicht rausgefunden). Auch hier konnte ich nur wenige Bilder gewinnen bevor ich den Himmel anschrie (Danke Matze für die Formulierung) weil die Wolken wieder vermehrt durchs Bild zogen …. scheinbar habe ich einen Magnet am Scope der die Wolken immer dorthin zieht wohin es ausgerichtet ist. Nun stand der Pferdekopfnebel schon recht günstig und hier waren wiederum nicht so viele Wolken unterwegs wie mir schien. Da der Pferdekopf natürlich als Spitzen-Motiv auch ganz oben auf meiner Liste steht war ich zudem ganz wild drauf ihn abzulichten. Gegen 1Uhr fuhr ich dann den Pferdekopfnebel an … fix ein Leitstern gesucht (klappte auch immer besser) und Guidemaster angeschmissen .. noch ein wenig die Parameter konfiguriert und los gings … das erste Bild was ich nun mit den richtigen Einstellungen machen konnte, musste ich nach 6min abbrechen … gerne hätte ich länger belichtet aber wieder drohte eine Wolke durchs Bild zu ziehen (was sie nachher auch tat), also … Bildchen angeschaut .. immerhin … für meine erste vernüftige Aufnahme vom Pferdekopf doch super … also gewartet bis Wolken weg und nächste Belichtung gestartet … und wie der Teufel es wollte, nach sechs Minuten nahm die Transparenz wieder so drastisch ab das ich auch diese Belichtung abbrechen musste … naja, jetzt hatte ich zwei mal 6min … das wars dann auch …. weitere Belichtungen versaute mir ein Fehler des Guidings und weitere Wolken … gegen 2 zog es dann soweit zu das ich nur noch abbrechen konnte … trotzdem hats irgendwie Spass gemacht!

Und hier die Ergebnisse:

[mygal=181107]

Petition gegen Lichtverschmutzung (Jan)

November 17, 2007 on 9:53 pm | In Sonstiges | Keine Kommentare

Seit geraumer Zeit wurde eine Petition im Bundestag eingereicht, die ein Gesetz gegen Lichtverschmutzung vorsieht. Es gibt auch schon jede Menge Mitstreiter die ebenfalls unterschrieben haben (auch ich). Finde es sehr gut das sowas mal versucht wird und hoffe das auch ihr mitmacht. Unterzeichnet werden kann die Petition auch im Internet, hier ein Link zu dem Thema wo es wiederum den Link zur Petition gibt:
Petition: Link zur Petition
Forum: Link zur Diskussion auf A.de

Nicht wundern das die erste Seite auf einem UK Server liegt, im 2ten Link wird von einem User auch erklärt wie man von dem deutschen Server des Bundestages auf diese Seite kommt. Somit ist Betrug oder Phishing-Mail artiger Betrug ausgeschlossen.
Also hiermit auch hier der Aufruf zum mitmachen und unterstützen der Petition!
Das Ganze geht noch bis Donnerstag den 27. Dezember 2007

Hoffen wir mal das es angenommen wird 🙂

Workshop beim Jan am 10.11. (basti)

November 11, 2007 on 4:38 pm | In Workshops | Keine Kommentare

Gestern war es wieder soweit. Zum zweiten mal traffen wir uns mit unserer kleinen Gruppe zu einem Bildbearbeitungsworkshop. Das werden wir wohl auch häufiger noch machen, vorallem dann wenn das Wetter so bescheiden ist wie die letzten Wochen.
Getroffen haben wir uns beim Jan und hier bauten wir unser kleines Netzwerk auf. Der Matze hatte seinen Desktoprechner dabei. Nachdem wir es geschafft hatten den Apple vom Jan mit meinen Lappi und dem PC vom Matze zu verknüpfen nahmen wir uns die verschiedensten Anwendungen vor. Mit verschiedenen Versionen von Photoshop, Gimp, Registar, Fitswork, NeatImage und Traumflieger-DRI rückten wir neueren und älteren Aufnahmen zu Leibe. Ich denke wir können hier demnächst auch mal das ein oder andere Ergebnis präsentieren!
Das ganze hat viel Spass gebracht und wieder etwas mehr Einblicke in die Bildverarbeitung. So konnte ich persönlich doch wieder einiges mitnehmen was die Funktion der Gradiationskurven anbetrifft, aber auch Funktionen aus Fitswork habe wir zu Tage gefördert die mir vorher nicht so bekannt waren!
Kleiner Wermutstropfen war die Rechnerleistung. Wenn ich mal für mich spreche muss ich leider zugeben das mein Lappi mit 5Jahren auf dem Buckel und einem Arbeitspeicher von 256mb den Anforderung der astronomischen Bildbearbeitung in keinster Weise mehr gewachsen ist. Und ich fand meinen Desktoprechner schon immer langsam. Deswegen wird bei mir demnächst wohl auch der Kauf eines neuen Rechners anstehen!

Alles in allem ein schönes Treffen wo wir neben den neugewonnenen Erkenntnissen auch noch viel Spass hatten

Holmes am 31.10. (basti)

November 1, 2007 on 9:38 pm | In Astrofotografien | 1 Kommentar

So, nun wollte ich hier auch meine Bilderchen von Holmes präsentieren .. .

[mygal=holmes1000mm]

Aufgenommen bei 1000mm auf der CGE .. wegen der Wetterbedingungen habe ich auf großartiges Einnorden verzichtet …. zumal der Komet nicht lange belichtet werden musste …
Hier habe ich mehrere Bilder a 10sec mit Iso 800 und Iso 1600 verarbeitet. Ich hoffe es findet Anklang!

Hier noch ein paar Informationen zum Kometen:
Komet 17p Holmes ist etwas ganz besonderes, warum? Ganz einfach … der sonst unscheinbare Komet der für einen Umlauf um die Sonne etwas zwischen 6 und 7 Jahren benötigt und der Sonne nicht näher kommt wie Mars hat sonst eine Helligkeit von um die 16-17mag … man braucht schon große lichtstarke Teleskope um ihn zu finden! Am 24. 10. aber ereignete sich etwas ungewöhnliches. Der Komet hatte einen extremen Helligkeitsausbruch … innerhalb kürzester Zeit (24-48h) steigerte er seine Helligkeit um das sage und schreibe 1 Millionenfache … Nun ist er wunderbar auch mit dem unbewaffneten Auge im Perseus deutlich zu erkennen. Wie ein so massiver Helligkeitsausbruch zustandekommen kann, darüber rätseln die Astronomen immer noch, da es sich in diesem Ausmaß um ein bisher einmaliges Erlebnis handelt! Diskutiert werden tektonische Ereignisse auf der Oberfläche des Kometen, aber auch die Möglichkeit das der Kern komplett zerfallen sei (zB durch einen Zusammenstoß mit einem Asteroiden) wird in Betracht gezogen Die massive Koma welche sich ausgebildet hat, hat einen Durchmesser von mittlerweile mehr als dem dreifachen des Erddurchmessers. Aktuell wird auch diskutiert ob der
innerliegende helle Teil der Koma nicht doch ein Schweif ist welcher in seiner Richtung fast genau auf die Erde zeigt und deshalb nicht die uns typische Form eines Schweifes zeigt …
Holmes wirft also einige Fragen auf … bin mal gespannt wies weitergeht

Umbau 350d auf Astrotauglichkeit (Edgar)

November 1, 2007 on 4:29 pm | In Neue Ausrüstung | 3 Kommentare

Der Filter ist draussen. War ein bisschen Gefummel und Kampf mit zwei Schrauben, die sich nicht lösen wollten aber jetzt sitzt wieder alles und nur zwei Schräubchen über.
Hier mal ein Foto mit der 350da:
Ohne Uv/Ir Filter

Entries and comments feeds. Valid XHTML and CSS. ^Top^
21 queries. 0,201 seconds.
Powered by WordPress with jd-nebula theme design by John Doe.