Endlich hat die CGE mal richtig gefunzt …

Mai 1, 2007 on 4:20 am | In Neue Ausrüstung | Keine Kommentare

Sebastian
Ja ihr habt richtig gelesen … hab das Teil heute mal nicht nicht an den Akku gemacht sondern an die Steckdose gehangen (is ja bei mir daheim noch realisierbar) und siehe da, das Teil funzte und zwar genau so wie es sollte, also auch das Alignment. Also am abend wieder raus und aufgebaut. Dann brachte ich ca. 45min mit dem Alignment zu. Ich wollte halt diesmal alles richtig machen! Also ZweiStarAlignment, dann zwei Sterne auf dem anderen Meridian kalibriert und im Anschluss PolarAlign durchgeführt. alles mit extrem hohen Vergrößerungen und über Fadenkreuzoku. als das geschafft war also noch mal 2StarAlignment (das alte wird nach PolarAlign gelöscht) und noch mal Kalibration. Und was soll ich euch sagen …. astrein! Zuerst durfte ich mich über ein megamäßig präzisses GOTO freuen. Alle Objekte die ich ansteuerte waren bei 1000mm Brennweite direkt in der Kamera, ich musste selten noch kleine Korrekturen vornehmen um bildmittig zu zentrieren … einfach geil! Desweiteren kam ich bei M51 bereits ohne Guiding auf zwei Minuten Belichtungszeit ohne Strichspuren. Das einzige was mir jetzt noch die Nacht vermießte war Vollmond und Strassenlaterne aber egal … ich wollte mein Erfolgserlebnis.
Und so entstanden ein paar (für die wirklich grottigen Bedingungen mit der Hintergrundbeleuchtung durch Mond und Stadt) doch schöne DeepSkyBilder:

[mygal=cge2]

Natürlich sind die Ergebnisse relativ grottig was den beschei .. .Bedingungen zu verdanken ist, aber sie lassen erahnen was in einer schönen Neumondnacht in Becheln so alles drin sein wird … das wird der Knaller.
Die Bilder von M51 und M27 waren ziemlich überbelichtet und ich musste ganz schön abdunkeln. Das Bild von M57 ist durch den Baader UHC geschossen was etwas geholfen hat. Ich hoffe es gefällt ….

Edgar
WOW WOW WOW!!!
Das lässt ja hoffen auf die nächste richtig dunkle und klare nacht.
Und das sind ‚erst‘ 1000mm Brennweite. Mir wird schwindelig bei dem Gedanken an höhere Brennweiten.
Einfach Klasse das Teil.

Jan
Na das nenn ich doch mal sauber nachgeführt! Solche Ergebnisse hatte ich eigentlich auch erwartet, schön das es jetzt endlich mit der Monti funktioniert. Ich find das Foto von M51 am besten 🙂 Es zeigt gut, was man in meinem 12″er sieht in Becheln. Einfach klasse!
Freu mich schon auf’s nächste Neumondspechteln 😀 Da wird bei M51 sicher auch Farbe drin sein!

Matthias schrieb:
Klasse, weiter so, was kommt wohl als nächstes? 🙂

Sebastian
Ja und ihr müsst euch vorstellen das ich die Bilder bei ISO 400-640 aufgenommen habe weil die sonst völlig überbelichtet gewesen wären, hier mal zwei Originalaufnahmen um den Lichteinfluss zu verdeutlichen, zuerst mal M51, der stand im Zenit!!!

rohbild-m51.jpg

noch schlimmer war es bei M27, der stand ja relativ horizontnah und es ist auf den Rohbildern kaum was zu erkennen, und das bei ISO 640 und 1min20sec Belichtung (da geht noch einiges):

rohbildm27.jpg

Es wird also wirklich klasse, die Frage ist die der Stromversorgung? Wenn die Monti wirklich schlapp macht wenn der Akku nicht mehr genug Saft hergibt dann gute Nacht! Dann brauchen wir echt einen Stromanschluss irgendwo ….

Keine Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Entries and comments feeds. Valid XHTML and CSS. ^Top^
18 queries. 0,169 seconds.
Powered by WordPress with jd-nebula theme design by John Doe.