Donnerwetter

Mai 26, 2007 on 10:57 pm | In Sonstiges | Keine Kommentare

Matze
ich habe mal mit meiner Ausrüstung versucht, zwei Kameras, Blitze aufzunehmen, was mir auch gelang. Ich habe Videos aufgezeichnet, und die in Virtualdub zerlegt, vorher musst ich noch einen Codec runterladen.

Das Gewitter fing ca. um 20:00 h an, und endete um 22:24. Während dieser Zeit hab ich 38 Blitze fotografiert, und mehr als 50 visuell gesehen. Und ein Blitz war so heftig, der hat meine Kamera, die am Netz hing, lahmgelegt, obwohl der Akku voll war.

Der ganze Bericht

[mygal=gewitter]

Saturnbedeckung am 22.05.07

Mai 23, 2007 on 4:17 pm | In Astrofotografien | 1 Kommentar

Am Abend vor der Saturnbedeckung klarte doch in der Tat der Himmel auf … also dachte ich raus mit der Ausrüstung und Saturnbedeckung aufnehmen! Schnell noch am Rechner geschaut wie und wann das alles von statten geht … und dann stand ich auch schon hinterm Haus … Montierung grob eingenordet (mit SolarSystemAlign an der Venus), Webcam ans Scope, Lappi an die Webcam und dann hieße es noch eine halbe Stunde bis zum Austritt … Zum Glück erreichte ich dann noch den Edgar der mir mit den genauen Daten weiterhelfen konnte … Dank seiner Hilfe wußte ich nun das ich am Mondkrater Neper richtig war … hier sollte Saturn wieder zum Vorschein kommen. Um ca. 22:30 war es dann soweit, das kleine Planetenscheibchen tauchte hinter dem Mond auf … vielleicht kann ich das Filmchen dazu irgenwie webtauglich machen und bis dahin gibt erstmal ein Bild zu sehen …

[mygal=satbedeck]

Matthias
Hi,
ich hab auch mit meiner Webcam versucht, den Saturn aufzunehmen, aber den eigentlichen Austritt hab ich verpasst, weil ich auf der falschen Seite nachgeführt hatte…
Die Bilder hab ich mit der Webcam von der ATT gemacht, die sich leider doch als CMOS herausgestellt hatte.
Die genaue Eintrittszeit habe ich nicht gewusst.
Später hab ich dann noch versucht, die Bilder in Registax übereinanderzulegen, rauskam aber nur Matsch.

Sebastian
Hallo Matze … die Bilder sind ja schon mal gar nicht schlecht geworden … vielleicht sollten wir uns für die Bearbeitung einfach mal zusammenhocken … die kriegen wir schon addiert

Treffen 18.05.2007

Mai 19, 2007 on 11:53 am | In Astrofotografien, Beobachtungsberichte, Treffen in Becheln | Keine Kommentare

Edgar:

Diese Nacht in Becheln hat mal wieder richtig Spass gemacht..:o)

Bei unglaublicher Sicht hat Sebastian seine Monti weiter ausgereizt. Ich war von meiner Anfangs nur gereizt!
Doch nach anfänglichen Schwierigkeiten ( Polsucher justieren, Einnorden, Gewichte ausbalancieren etc. ), die ich ohne Jan niemals auf die Kette gekriegt hätte,
habe ich meinen Frieden mit der Eq6 geschlossen. Danke dir Jan für deine Hilfe! Leider stellte sich heraus, dass mein Komakorrektor wohl nichts taugt, bzw. nur für visuelle Zwecke geeignet ist. Heftigstes Koma bis fast zur Bildmitte versaute mir erstmal gründlich die Stimmung. Gemeinsam haben wir dann herausgefunden, dass es wohl am Komakorrektor liegen muss. Ein Test mit dem Baader-Korrektor von Basti brachte es ans Licht – wenig bis keine Verzerrungen mehr zum Bildrand hin. Schade!
Trotz alledem bin ich jetzt schon besser vertraut mit meiner Monti und freue mich auf den nächsten Einsatz.
Wir hatten zum ersten Mal Strom aus der Dose. Ein erleichterndes Gefühl wenn man sich um Akkus keine Sorgen machen muss…;o)
Der Standort Becheln erweist sich immer mehr zu einem Glücksgriff. Sind doch die Bedingungen fast optimal.

Sebastian
Ich kann nur zustimmen, eine wahnsinns Nacht in Becheln, mit allem drum und dran … dunkler Himmel, Strom aus der Dose und viel viel Glück mit dem Wetter. Da konnte ich nun endlich mal in aller Ruhe Bilderchen schießen. Gut dabei war das wir unsere Sachen schon so zeitig aufgefahren haben. So hatten wir im hellen schon alles aufgebaut und in der Dämmerung konnte ich dann schon mit dem Alignment anfangen! Damit hatte ich dann viel Zeit zum Bilder machen als es richtig dunkel wurde. Da ich immer noch nicht alle Teile zusammen habe um das Leitrohr zu montieren versuchte ich die Belichtungszeit der immer noch unguideten Bilder durch PEC-training nach oben zu setzen. Dies ist auch gelungen .. so konnte ich fast doppelt so lange belichten .. bis zu über drei Minuten!
Nach dem PEC-Training war dann M51 mein Hauptziel. Insgesamt schoß ich 13 Bilder von denen ich 12 auch verwerten konnte. Aber auch M27 stand noch auf meiner Liste, hier gelangen mir dann aber nur 4 Aufnahmen, da dann in dieser Richtung Wolken aufzogen. Also hielt ich auch noch auf M81 und M82. Von diesen konnte ich allerdings nur zwei Aufnahmen zum Verwerten gewinnen und die Belichtungszeit hätte auch länger sein können. Ich möchte euch die Ergebnisse trotzdem nicht vorenthalten.
Interessant war auch der Versuch den Cirrusnebel (NGC 6960) abzulichten … Wir waren tatsächlich richtig und die Aufnahme zeigt 51Cygni … und der Nebel … bei extremer Aufhellung (und unerträglichem Rauschen 🙂 ) sind doch tatsächlich ganz leichte Filamente zu erkennen. Das spornt mich auf jeden Fall an den Cirrusnebel demnächst nochmal zu versuchen mit längerer Bz. Die OlyE330 erzeugt bei 1000mm Brennweite offenbar genau den richtigen Bildausschnitt. Ich hab das Bild mal drangehangen … da könnt ihr mal auf die Suche nach den zarten Filamenten gehen.

[mygal=180507]

Insgesamt eine schöne Nacht die wieder sehr viel Spaß gemacht hat … schade das der Matze nich dabei war!

Jan und Edgar vor der CGE
hier noch das Bildchen vom Edgar und dem Jan vor der CGE

Matthias schrieb:
Coole Bilder 🙂 , muss mal sehen, das ich den Klavierunterricht wieder verlegen kann, evtl. auf Mittwoch

T-Shirts sind da !!!

Mai 18, 2007 on 3:10 pm | In Sonstiges | Keine Kommentare

Sebastian

Hallo Jungs, die Tshirts sind da !!! Sind eigentlich recht schön geworden auch wenn das Logo nicht mit dem Hintergrund verläuft so wie ich mir das erst dachte …
Und hier mal ein kleines Modebildchen zum Schmunzeln ….

[mygal=tshirt]

Jan

Hihi, na die sind doch geil 😀 Ich freu mich schon drauf meins in der Hand zu halten, dann können wir auch ein Gruppenfoto machen! *g*

Endlich hat die CGE mal richtig gefunzt …

Mai 1, 2007 on 4:20 am | In Neue Ausrüstung | Keine Kommentare

Sebastian
Ja ihr habt richtig gelesen … hab das Teil heute mal nicht nicht an den Akku gemacht sondern an die Steckdose gehangen (is ja bei mir daheim noch realisierbar) und siehe da, das Teil funzte und zwar genau so wie es sollte, also auch das Alignment. Also am abend wieder raus und aufgebaut. Dann brachte ich ca. 45min mit dem Alignment zu. Ich wollte halt diesmal alles richtig machen! Also ZweiStarAlignment, dann zwei Sterne auf dem anderen Meridian kalibriert und im Anschluss PolarAlign durchgeführt. alles mit extrem hohen Vergrößerungen und über Fadenkreuzoku. als das geschafft war also noch mal 2StarAlignment (das alte wird nach PolarAlign gelöscht) und noch mal Kalibration. Und was soll ich euch sagen …. astrein! Zuerst durfte ich mich über ein megamäßig präzisses GOTO freuen. Alle Objekte die ich ansteuerte waren bei 1000mm Brennweite direkt in der Kamera, ich musste selten noch kleine Korrekturen vornehmen um bildmittig zu zentrieren … einfach geil! Desweiteren kam ich bei M51 bereits ohne Guiding auf zwei Minuten Belichtungszeit ohne Strichspuren. Das einzige was mir jetzt noch die Nacht vermießte war Vollmond und Strassenlaterne aber egal … ich wollte mein Erfolgserlebnis.
Und so entstanden ein paar (für die wirklich grottigen Bedingungen mit der Hintergrundbeleuchtung durch Mond und Stadt) doch schöne DeepSkyBilder:

[mygal=cge2]

Natürlich sind die Ergebnisse relativ grottig was den beschei .. .Bedingungen zu verdanken ist, aber sie lassen erahnen was in einer schönen Neumondnacht in Becheln so alles drin sein wird … das wird der Knaller.
Die Bilder von M51 und M27 waren ziemlich überbelichtet und ich musste ganz schön abdunkeln. Das Bild von M57 ist durch den Baader UHC geschossen was etwas geholfen hat. Ich hoffe es gefällt ….

Edgar
WOW WOW WOW!!!
Das lässt ja hoffen auf die nächste richtig dunkle und klare nacht.
Und das sind ‚erst‘ 1000mm Brennweite. Mir wird schwindelig bei dem Gedanken an höhere Brennweiten.
Einfach Klasse das Teil.

Jan
Na das nenn ich doch mal sauber nachgeführt! Solche Ergebnisse hatte ich eigentlich auch erwartet, schön das es jetzt endlich mit der Monti funktioniert. Ich find das Foto von M51 am besten 🙂 Es zeigt gut, was man in meinem 12″er sieht in Becheln. Einfach klasse!
Freu mich schon auf’s nächste Neumondspechteln 😀 Da wird bei M51 sicher auch Farbe drin sein!

Matthias schrieb:
Klasse, weiter so, was kommt wohl als nächstes? 🙂

Sebastian
Ja und ihr müsst euch vorstellen das ich die Bilder bei ISO 400-640 aufgenommen habe weil die sonst völlig überbelichtet gewesen wären, hier mal zwei Originalaufnahmen um den Lichteinfluss zu verdeutlichen, zuerst mal M51, der stand im Zenit!!!

rohbild-m51.jpg

noch schlimmer war es bei M27, der stand ja relativ horizontnah und es ist auf den Rohbildern kaum was zu erkennen, und das bei ISO 640 und 1min20sec Belichtung (da geht noch einiges):

rohbildm27.jpg

Es wird also wirklich klasse, die Frage ist die der Stromversorgung? Wenn die Monti wirklich schlapp macht wenn der Akku nicht mehr genug Saft hergibt dann gute Nacht! Dann brauchen wir echt einen Stromanschluss irgendwo ….

Entries and comments feeds. Valid XHTML and CSS. ^Top^
19 queries. 0,182 seconds.
Powered by WordPress with jd-nebula theme design by John Doe.