Komet C/2006 VZ13 LINEAR zu Besuch bei der Galaxie M102 13.07.2007
8"-Newton GSN 2001 1000mm Brennweite, Baader MPCC, Oly E330; Einzelaufnahme mit 2min Bz bei ISO800. Ich hatte eigentlich mehrere Aufnahmen gemacht aber mitteln konnte ich diese trotzdem nicht, da der Komet relativ zügig unterwegs war und sogar auf der nächsten Aufnahme bereits eine andere Position relativ zum Hintergrund hatte
 
Das ich es geschafft habe den Kometen C/2006 VZ13 LINEAR bei M102 abzulichten, hat mich besonders gefreut, denn so ein Ereignis ist nun nicht alltäglich. In der Nacht vom 13.07. auf den 14.07. zog er lediglich 0,5 an M102 (die kleine Galaxie in Kantenlage rechts) vorbei und hatte dabei eine Helligkeit von 7,5mag ... er hat aber später noch an Helligkeit zugenommen und schon zehn Tage später zog er in einem Abstand von weniger als 0,5 und mit ca. 6,2mag am Kugelsternhaufen M3 vorbei (siehe nächstes Bild)

Komet C/2006 VZ13 LINEAR beim Kugelsternhaufen M3 23.07.2007

8"-Newton GSN 2001 1000mm Brennweite, Baader MPCC, Oly E330
Einzelaufnahme mit 2min Bz bei ISO800
 

In der Nacht zum 23.07.07 zog der Komet dann in einem Abstand weniger als 0,5 am Kugelsternhaufen M3 vorüber. Auch hier habe ich mich gefreut, das das Wetter mitgespielt hat und mir die Aufnahme des seltenen Spektakels gelang! Der Kugelsternhaufen M3 ist mit 6 1/2mag ein sehr heller und mit 500.000 Sternen ein sehr großer Vertreter seiner Art. So wurde er bereits 1764 von Charles Messier entdeckt. Eine Besonderheit des Kugelsternhaufens ist die große Anzahl an Veränderlichen Sternen die er beherbergt. So hat man 212 variable Sterne entdeckt, davon mindestens 170 RR Lyrae Veränderliche. Diese verändern periodisch ihre Leuchtkraft, Oberflächentemperatur und Spektralklasse.
ZURÜCK