Weihnachtsbaum-Sternhaufen und Konusnebel 04.03.2010

Höhere Auflösung. Achtung: 2MB

8"-Newton GSN 2001 1000mm Brennweite, Baader MPCC, IDAS LPS P2
Canon Eos 400da: bei ISO 800 13x600, 6x720sec
12x externe Darks für die 10min-Aufnahmen, interne für die 12er
Guiding mittels Watec an OAG
 

Das Bild zeigt den Christbaum-Sternhaufen ... warum er so heißt kann man mit ein wenig Phantasie glaube ich ziemlich schnell rausfinden, ein kleiner Tipp, man müsste das Bild um 90 im Uhrzeigersinn drehen um den Baum aufzustellen, der Konusnebel wäre dann die Spitze. Der Sternhaufen hat eine scheinbare Ausdehnung von 50'. Der Konusnebel, hier links im Bild, weist eine Ausdehnung von ca. 10' auf. Schön zu erkennen sind die kräftigen Schockwellen. Unter dem hellsten Stern im Bild findet sich noch der Fuchspelznebel. Vielleicht in dieser Auflösung noch nicht so gut zu erkennen. Wer Interesse hatte sollte vielleicht mal FoxFur Nebula Googeln und sich die Hubblebilder davon anschauen. Insgesamt ein hoch interessantes Nebelgebiet mit einer einzigartigen Konstellation von Objekten.

ZURÜCK